Seite auswählen

Viele Wege können zu dem Ziel führen, ein Fondsportfolio zu strukturieren! 

Es gibt Fondsmanager, die erst das Makro-Umfeld analysieren, um danach dann -je nach Fondskategorie- die entsprechenden Assetklassen (Aktien, An- leihen etc.) innerhalb der Sektoren, Regionen, Assetklassen zu allokieren, die gemäß der Analyse als besonders attrak- tiv eingestuft werden. Andere wiederum filtern innerhalb eines definierten Anlageuniversums bestimmte Kriterien (z.B. Bewertung, Momentum) und selektieren dann interessante Titel, um diese im Portfolio zu platzieren. Dabei spielt der jeweilige Sektor oder die Region eine eher untergeordnete Rolle, sprich die Gewichtung der Regionen und Sekto- ren ergibt sich hauptsächlich aus der Selektion der Einzeltitel. Im Bereich der Rohstofffonds ist die erstgenannte Vor- gehensweise üblich, so wird zunächst der Rohstoffmarkt gescreent (z.B. Angebots-/ Nachfragesituation) und anschließend die aussichtsreichsten Titel gepickt, die sich in dem entsprechenden Rohstoffmarkt bewegen. Es gibt aber wie in jedem Bereich auch hierbei Ausnahmen, und eine davon mit einem sehr interessanten Ansatz wollen wir Ihnen vor- stellen. Die Portfoliostruktur bzw. die Verteilung auf die einzelnen Rohstoffe und auch Regionen entsteht hierbei hauptsächlich aus dem Stockpicking, wobei natürlich am Ende auch darauf geachtet wird, kein größeres Klumpenrisiko einzugehen, sprich eine breite Diversifikation zu erzielen.

Der Verantwortliche dafür heißt Tobias Tretter und ist in der Branche kein Unbekannter! 

Tretter ist bereits seit 2000 im Minensektor unterwegs und verfügt über eine langjährige Erfahrung und hohe Expertise im Bereich Junior- und Explorationsunternehmen. So war er Teil des Managements des DJE Gold & Resources bei der Dr. Jens Erhard Vermögensverwaltung. Der Fonds wurde vor 15 Jahren als bester Rohstofffonds ausgezeichnet. In den Jahren 2005 bis 2008 war er Co-Manager der bekannten Stabilitas-Fonds und auch hier erfolgte

2006 mit „best performing Gold Fund“ eine entsprechende Auszeichnung. Seit 2009 ist Tretter Gründer und CEO der Commodity Capital AG, ein weltweit anerkannter Spezialist für den Edelmetall- und Rohstoff-Sektor. Die Expertise des Hauses liegt unter anderem in der Analyse (geologisch und wirtschaftlich) von Projekten und Tobias Tretter ist gemeinsam mit seinem Team bei der Commodity Capital AG verantwortlich für das Management des COMMODITY CAPITAL GLOBAL MINING FUND (WKN A0Y DDD), der im November 2009 aufgelegt wurde. Wie unterscheidet sich nun das Portfolio des Fonds von den Investments, die wir immer wieder an dieser Stelle updaten?

Lesen Sie hier den kompletten Artikel