Seite auswählen

Nachdem Anfang 2018 die Marktmeinung vorherrschte, dass die US-Notenbank die Leit- zinsen im laufenden Jahr weiter erhöhen wird, ist inzwischen die Kehrtwende erfolgt. Es wird vorerst keine weiteren Leitzinserhöhungen geben. Zudem wird der Abbauprozess von Wertschriften im Bestand der US-Notenbank im Mai verlangsamt und im September ganz gestoppt. An den Terminmärkten wird mittlerweile eine Wahrscheinlichkeit von 50% eingepreist, dass die Leitzinsen in diesem Jahr sinken. Einige Börsianer wagen sogar die Prognose, dass die jüngste Entwicklung bereits der Auftakt zu einem neuen Zins- senkungszyklus gewesen sein könnte. Doch was hat dies mit den Edelmetallen und Minenaktien zu tun?

Lesen Sie hier den kompletten Artikel der Wirtschaftsinformation