Seite auswählen

SJB | Korschenbroich, 12.12.2018. Langfristig top, doch kurzfristig mit Problemen – so lässt sich in wenigen Worten die Wertentwicklung des Commodity Capital – Global Mining Fund (WKN A0YDDD, ISIN LU0459291166) zusammenfassen. Der auf weltweite Investitionen in Rohstoffunternehmen fokussierte Fonds hat über fünf Jahre eine positive Performance von +89,00 Prozent auf Eurobasis, über ein Jahr jedoch ein Minus von -27,37 Prozent in Euro zu verzeichnen. Die Anlage durch FondsManager Tobias Tretter findet schwerpunktmäßig in Aktien von Junior-Werten statt,  Majors und Explorer-Werte spielen bei der Investitionsentscheidung nur eine untergeordnete Rolle. Der aktuelle Marktbericht für November stellt die Lage im hoch diffizilen Bereich der Gold-, Silber- und Edelmetall-Minenaktien dar und liefert einen Ausblick des Rohstoffexperten auf künftige Einstiegsmöglichkeiten auf FondsEbene.

Die Minenaktien haben weiterhin einen schweren Stand und verharren auf einer extrem niedrigen Bewertung. Während die Edelmetalle leicht nachgaben und die Basismetalle im Berichtsmonat November leicht zulegen konnten, verlor insbesondere der Ölpreis weiter an Boden und hat nun in den vergangenen beiden Monaten bereits über 30% von seinem vorher erreichten Jahreshoch abgegeben. Es vermehren sich damit weiter die Anzeichen auf eine konjunkturelle Abschwächung, von welcher die Edelmetalle bislang allerdings noch nicht profitieren können. Wir erwarten für den letzten Monat des Jahres zuerst noch eine Kursdelle bei den Minenaktien, da insbesondere in verlustreichen Jahren das „tax loss selling“ in Nordamerika stets einen erheblichen Einfluss auf die Aktienpreise hatte. Anschließend erwarten wir allerdings gute Einstiegsmöglichkeiten im gesamten Rohstoffsektor.

Read more https://www.fonds-antizyklik-sjb.de/fondsperle-commodity-capital-global-mining-fund-eur-wkn-a0yddd-isin-lu0459291166-marktbericht-november-2018/2018/12/12/?referer_source=nl_fondsnachrichten_2018_12_12